Direkt zum Inhalt springen

Ausstellung: Invasive gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten in Hessen

08.11.2019 - 18.11.2019
Veranstaltungsort:
Hochschule Geisenheim, Foyer Campus-Gebäude 
Invasive Arten in Hessen.JPG

Die meisten Tiere und Pflanzen, die bei uns leben, sind einheimisch. Gebietsfremde Arten sind vom Menschen eingebracht.
Wenn sie so erfolgreich sind, dass sie Lebensräume verändern und heimische Arten verdrängen, gelten sie als invasiv.

Die Invasion gebietsfremder Arten gilt weltweit als zweitgrößte Ursache für den Verlust der biologischen Vielfalt.
In der Europäischen Union sind 49 Tier- und Pflanzenarten offiziell als invasiv eingestuft. In Hessen und angrenzenden Bundesländern sind bisher 32 invasive Arten angekommen - einige als blinde Passagiere, andere wurden ausgesetzt oder sind ausgebüx. Sie breiten sich aus - zu Wasser und zu Land - und stehen auf der Unionsliste. Doch sie zu bekämpfen ist häufig aussichtslos. Entscheidend ist, ihre weitere Ausbreitung und die Neuansiedlung weiterer neuer Arten zu verhindern.

Weitere Informationen siehe Downloads.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Hochschule Geisenheim, Foyer Campus-Gebäude
Von-Lade-Straße 1
65366 Geisenheim

Auf Karte anzeigen

Informationen und Downloads:

downloaden