Direkt zum Inhalt springen

"Wer ist Pflegebedürftig? - Pflege, Pflegegrade, Pflegeleistungen aktuell; Wobei kann mir der zuständige Pflegedienst helfen?"

13.05.2019 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Hochschule Geisenheim, Goethezimmer, Verwaltungsgebäude 
Kategorie:
  • Vortrag
Zielgruppen:
  • Studierende
  • Hochschulangehörige
LOGO_HS-GM_4c.jpg

Als Beitrag zur Familienfreundlichkeit an unserer Hochschule möchten wir Ihnen die Vortragsreihe „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ ankündigen.
Unsere Gesellschaft steht vor der Herausforderung einer kontinuierlich steigenden Altersstruktur. Vielen Menschen gelingt es dabei, trotz steigenden Alters oder trotz körperlicher Einschränkungen den Alltag zu meistern. Sie wollen gerne möglichst selbstständig und selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben. Damit das auf lange Sicht möglich ist, sollte man sich rechtzeitig mit den vorhandenen Hilfsangeboten vertraut machen. Oft sind es schon Kleinigkeiten, die den Alltag und die finanzielle Situation erleichtern können.
Die Hochschule Geisenheim möchte auch alle Mitglieder der Hochschule – Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter sowie Studierende - unterstützen, die durch pflegebezogene Maßnahmen von Angehörigen selbst große Verantwortung übernehmen.
Unser Auftakt-Vortrag:

„Wer ist Pflegebedürftig?  - Pflege, Pflegegrade,

Pflegeleistungen aktuell;

Wobei kann mir der zuständige Pflegestützpunkt helfen?“

findet am Montag, den 13. Mai 2019 um 14.00 Uhr im Goethezimmer statt.
Die Veranstaltung will in zwei Stunden über Pflegegrade informieren, einen Überblick über die unterschiedlichen staatlichen Unterstützungsangebote geben sowie anschließend auf Fragen der Zuhörerrinnen und Zuhörer eingehen.
Referenten: Frau Petra Nägler-Daniel/Herr Jürgen Aurand (Mitarbeiter des Pflegestützpunkts Rheingau-Taunus-Kreis)

Über den Pflegestützpunkt Rheingau-Taunus-Kreis:
Der Pflegestützpunkt ist die erste Informations- und Anlaufstelle rund um das Thema Pflege. Er steht allen pflegebedürftigen Menschen sowie pflegenden Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite und kümmert sich nachhaltig um ihr Anliegen. Außerdem arbeitet er mit Einrichtungen und Diensten zusammen, die mit Fragen der Prävention, Rehabilitation, Pflege und Hilfen zur Lebensgestaltung befasst sind. Zu den weiteren Aufgaben gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die eigene Vorsorge voran zu treiben und die Pflegeinfrastruktur zu verbessern. Die Beratung erfolgt trägerneutral und ist kostenlos.

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 6. Mai 2019 bei Beata.Szabo@hs-gm.de per Mail oder telefonisch (-691) anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sofern das Einverständnis Ihrer/Ihres Vorgesetzten zur Teilnahme (während der Arbeitszeit) vorliegt, können Sie sich direkt anmelden.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Hochschule Geisenheim, Goethezimmer, Verwaltungsgebäude
Von-Lade-Straße 1
65366 Geisenheim

Auf Karte anzeigen