common.jump_to_content

Leben in blühenden Vorgärten

01.09.2021 - 01.10.2021
Veranstaltungsformat:
Präsenzveranstaltung 
Veranstaltungsort:
Kulturtreff „Die Scheune“ 
Kategorie:
  • Ausstellung
Zielgruppen:
  • Interessierte Öffentlichkeit
  • Studierende
  • Hochschulöffentlichkeit
612f79a2c230e_Ausstellung Grünes Geisenheim.jpg © Kai Faust

Ausstellung "Leben im blühenden Vorgarten"

Begrünte Vorgärten sind lebendig und abwechslungsreich und die blühende Visitenkarte eines Hauses. Als kleine grüne Oasen bieten sie in unseren Städten sowie Dörfern Menschen und Tieren eine besondere Lebensqualität. Sie steigern das Wohlbefinden der Bewohner*innen und tragen dazu bei, die Artenvielfalt in unserer Region zu erhalten.


Ein Thema, das uns alle betrifft, ist die nachhaltige Vorsorge, um den negativen Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken. Pflanzen verbessern das Mikroklima, indem sie die Luft kühlen und ihre Qualität verbessern. Ein gesunder und gut durchwurzelter Boden nimmt das Wasser für die Pflanzen auf und hilft die Folgen von Starkregenereignissen abzumildern. Und dabei sind Pflanzen und Boden auch noch in der Lage schädliche Treibhausgase aus der Luft aufzunehmen und einzulagern.

In unserer schnelllebigen Zeit sehen viele Bürger*innen einen Kies- oder Schottergarten als vermeintlich alternative Lösung für einen pflegeleichten und zeitsparenden Vorgarten. Doch diese versiegelten Flächen erfordern langfristig einen hohen Kosten- und Pflegeaufwand und bieten darüber hinaus keinerlei Vorteile für die Natur und das Stadtklima.

Entgegen der gängigen Meinung ist es dabei gar nicht schwer, einen blühenden Vorgarten individuell, pflegeleicht und nachhaltig anzulegen. Mit dieser Ausstellung möchten wir Impulse geben, wie Sie mit Ihrem Vorgarten einen wertvollen Beitrag zum Artenreichtum, zum Klimaschutz und zur Wohnumfeldgestaltung leisten können.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Kulturtreff „Die Scheune“
Beinstraße 11
65366 Geisenheim

Auf Karte anzeigen

Informationen und Downloads:

Informationen zur Ausstellung downloaden